info@mv-startups.de
jangan login asu|

Gewinner-Update Gründerwettbewerb 2012

Schon eine Weile her, der MV STARTUPS Gründerwettbewerb. Alle Preisgelder sind ausgezahlt, Feedback wurde eingesammelt und nun wird das Versprechen eingetauscht, von den Gewinnern ein regelmäßiges Update zu schreiben. Denn schließlich wollen wir ja alle wissen, was mit dem Preisgeld passiert(e). Aber noch wichtiger ist es, die Entwicklung der Startups hautnah miterleben zu können.

Die Gewinner

Zur Erinnerung: 27 eingereichte Geschäftskonzepte. Gewonnen haben:

1.    FahrradJäger
2.    Absolventenringe
3.    Suppen*kult*tour

FahrradJäger – Das Konzept

Zum einen geht es darum, dein gestohlenes Fahrrad wieder zu finden. Und zum anderen werden Raddiebe durch die FahrradJäger-Sicherheitsaufkleber abgeschreckt und der „Wiederverkauf“ des gestohlenen Rades erschwert. Diese Sicherheitsaufkleber gibt es für 5 Euro und als QR-Code Variante für 9 Euro. 

FahrradJäger – Der Stand

Jeder kann sein Fahrrad kostenlos registrieren. Das sollte man natürlich schon vor einem möglichen Verlust machen, um im Diebstahlfall alle nötigen Daten und besonders die Rahmennummer und ein Foto sofort verfügbar zu haben. Nach verschollenen Rädern kann hingegen jeder – ohne Registrierung – suchen. Es gibt auch eine Übersichtskarte von gestohlenen Bikes. Aktuell sind etwas über 1.000 Fahrräder auf der Plattform registriert.

 

FahrradJäger - Die App

Die (Web-)App dient dazu, um Rahmennummern von Fahrrädern zu überprüfen und im Diebstahlfall sofort den Eigentümer kontaktieren zu können. Aber nicht nur das. Du kannst dir dein Jagdgebiet anzeigen lassen und viele nützliche Infos rund ums (geklaute) Fahrrad lesen.

FahrradJäger - Die Polizei

Den Nutzen dieser Plattform hat auch die Rostocker Polizei erkannt. Sie melden auf fahrradjaeger.de gestohlene Fahrräder. Also, es geht auch Hand in Hand.

FahrradJäger - Monetarisierung

Viele fragen sich zu Recht, wie FahrradJäger mit ihrem kostenlosen Angebot Geld verdient. Denn bisher, außer die Sicherheitsaufkleber, ist dieses nicht ersichtlich.

Daran wird seit der Entstehung von FahrradJäger gearbeitet. Da es bis jetzt gewollt keine Finanzierung gab, braucht die Entwicklung dementsprechend länger.

Durch das Preisgeld kann nun diese Entwicklungszeit beschleunigt werden. Nach Aussage von Martin Jäger (Vertretungsberechtigter Geschäftsführer) wird ab Anfang kommenden Jahres eine Beta-Test-Phase durchgeführt. Dazu mehr in einem der nächsten Updates. Der jetzige Service bleibt natürlich weiterhin kostenlos.
powered by SOLMON Consulting - www.solmon.de