info@mv-startups.de
jangan login asu|

Sponsoren

Herzlichen Dank allen Sponsoren, Partnern und Unterstützern des MV Startups Gründerwettbewerbs!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer auch ein Teil dieser Gemeinschaft werden möchte und Unternehmertum in MV durch ein Sponsoring fördern will, schickt uns einfach eine E-Mail an gruenderwettbewerb@mv-startups.de

Medien-Partner

 



 

 

 

 

 

  

MV Startups Gründerwettbewerb 2014

Der MV STARTUPS Gründerwettbewerb ist ein Projekt von Gründern für Gründer und wurde ausschließlich durch Sponsoring und Ehrenämter finanziert.

Und auch 2014 kann sich das Ergebnis wieder sehen lassen: 

  • 26 eingereichte Gründungsideen
  • 1.188 abgegebene Online-Bewertungen 
  • ca. 300 Besucher beim großen Finale in der OSPA-Arena
  • multimediale Wettbewerbsdokumentation (Website, Social Media, öffentliche Veranstaltungen, Print) 

Herzlichen Dank allen teilnehmenden Gründern, allen engagierten Sponsoren und Partnern, die zu dem reibungslosen Gelingen unseres Gründerwettbewerbs und der finalen Veranstaltung am 16. Mai 2014 beigetragen haben. 

Alle Teilnehmer des MV Startups Gründerwettbewerbs werden in den kommenden Tagen noch einmal ausführlich auf www.mv-startups.de und in den sozialen Netzwerken Facebook, XING, Twitter und Google+ vorgestellt. Einige Impressionen des MV Startups Gründerwettbewerb Finales gibt es hier: MV Startups Gründerwettbewerb 2014.

Die Gewinnerin:
Fanny Fatteicher mit Medi-Tex

Medi-Tex zieht Patienten an
 
Fanny Fatteicher möchte in Papendorf OT Niendorf als Anbieter medizinischer Funktionswäsche eine Firma mit dem Namen "Medi-Tex Medizinische Funktionswäsche" eröffnen.

Während ihrer Arbeit als Krankenschwester arbeitete sie in direktem Kontakt mit Patienten. Immer wieder sah sie, wie unwohl sich Patienten während einer Behandlung fühlen, weil sich die Alltagskleidung oft als unzweckmäßig erweist. Das gab ihr den Anstoß, medizinische Funktionswäsche zu entwickeln.

Das Ziel ist, dem Pflegepersonal mit ihren Produkten einen schnellen und unkomplizierten Zugriff auf die betreffenden Körperregionen zu verschaffen und das sterile Arbeiten besser zu gewährleisten. Die Motivation für den Patienten besteht darin, sein Wohlbefinden zu steigern, Risiken zu minimieren und trotzdem einen modischen Aspekt zu berücksichtigen.

Dazu bestehen bereits drei Gebrauchsmusteranmeldungen beim Deutschen Patent- und Markenamt. Darüber hinaus sind weitere Produkte in der Weiterentwicklung und können miteinander kombiniert werden.

Mehr auf www.medi-tex.de

Die Zweitplatzierten:
Felix und Sven von der Eiswerkstatt

Die erste und einzige Original DDR Softeis und Frozen Joghurt Bar in Rostock

Felix Rehberg und Sven Kruse haben eine DDR Softeis & Frozen Joghurt Bar in einer der Haupteinkaufsstraßen in Rostock gegründet. Damit bieten sie Besuchern und Einheimischen eine völlig neue Möglichkeit, Eis zu genießen.

Traditionell hergestelltes DDR Softeis aus Original Ilka Softeismaschinen wird in der Muschel mit dem typischen kleinen Namenlöffel serviert. Aber es gibt auch Frozen Joghurt Natur und verschiedene Fruchtsorten aus frischen Früchten. Ergänzt wird das Eis durch verschiedene Toppings aus Früchten, selbstgemachten Fruchtsoßen, Nüssen, Schokolade, Keksen, Gummibärchen und unendlichen vielen anderen Möglichkeiten. Vervollständigt wird das Speisenangebot mit frisch gebackenen Waffeln am Stiel mit Puderzucker oder Schokoglasur. Das Getränkeangebot umfasst Kaffeespezialitäten und moderne Limonaden. Und auch bei der Einrichtung ihrer Eiswerkstatt trifft alt auf neu: Stilvolle Möbel aus vergangener Zeit werden kombiniert mit modernen selbstgebauten Einrichtungsgegenständen. 

Jeder Kunde kann sich aus vielen verschiedenen Toppings seinen eigenen Eisbecher individuell gestalten. Eine Eisbar für alle, das ist die Vision von Felix und Sven!

Mehr erfahrt ihr hier: Eiswerkstatt GbR Rostock

Der Drittplatzierte: Melchior Wolff
mit seiner Maschinenbau GmbH

Stromzeugung durch das Federn von Fahrzeugen

Melchior Wolff hat die Geschäftsidee, durch das Ein- und Ausfedern von Fahrzeugen Strom zu erzeugen. Dieser Strom könnte in die Akkus von Elektroautos und auch in andere elektronische Verbraucher eingespeist werden.

Die zurzeit noch sehr geringe Reichweite von Elektroautos könnte somit beträchtlich erhöht werden. Die Idee soll ihre Anwendung in der Fahrzeugindustrie finden und könnte somit bald in jedem Personenkraftwagen, Lastkraftwagen, Nutzfahrzeug etc. installiert sein.

Sobald ein Fahrzeug in Bewegung gesetzt wird und sich über die Fahrbahn(Teerstraße, Pflasterstein, Landstraße) bewegt, federt das Fahrzeug ein- und aus um Schlaglöcher und kleine Hügel auszugleichen. Auch wenn eine Fahrbahn sehr eben scheint, ist die Fahrbahn nicht ideal eben. Daraus lässt sich schließen das auch bei scheinbar ebenen Untergrund Schwingungen entstehen und das Fahrzeug Ein- und Ausfedert. Melchiors Ziel ist, mit einer Konstruktion aus elektrischen Bauelementen aus jeder Feder des Fahrzeuges Strom zu erzeugen.

Gesunde Ernährung mit Suppenpiraten

Patrick Schwenn - SuppenpiratenDie „Suppenpiraten“ beitreiben einen mobilen Suppenimbiss.

Gesundes Essen interessiert Menschen, die Wert auf eine ausgeglichene Ernährung legen. Ihnen ist bewusst, das Fastfood als Mittagsmahlzeit langfristig schädlich ist. Sie suchen nach vollwertigen Mahlzeiten, reich an Gemüse, Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Die Geschäftsidee der Suppenpiraten ist, dass jeder Kunde seine Suppe selbst zusammenstellen kann, z.B. Kartoffelcremesuppe wahlweise mit Rind, Pute, Schwein und verschiedenen Gemüsesorten.

Es stehen drei verschiedene klare Suppen zur Verfügung, die der Gast dann je nach Angebot und Jahreszeit zusammenstellen kann (Gemüse, Nudeln, Fleisch). Die so frisch gefertigten Suppen werden auf zwei Wegen angeboten: Verkauf auf Veranstaltungen und Festivals und feste Stellplätze regelmäßig an Wochentagen.

Bei den Suppenpiraten können Kunden auf einfache, praktische Weise ihr individuelles Mittagessen zusammenstellen.

Vipstaer: Persönliche Kleidungsstücke in Unikate umgewandelt

Tobias Gebhardt: VipstaerDu hast doch sicher Kleidungsstücke in deinem Kleiderschrank, welche nicht mehr passen aber zu schade sind, um sie wegzuwerfen. Diese liebgewonnenen Habseligkeiten kannst du nun in neuartige Produkte umwandeln lassen und ihnen somit einen neuen Nutzen schenken.

Dafür suchst du dir aus dem Repertoire von Vipstaer einfach ein Produkt aus, in das du dein Kleidungsstück umgewandelt haben möchtest und schickst dieses an Tobias Gebhardt. Seine Schneider werden es in Handarbeit und mit Liebe zum Detail umwandeln, sodass du schon bald dein persönliches und einzigartiges Produkt erhältst. So kannst du beispielsweise dein Shirt in einen Jutebeutel oder deine Jeans in eine Laptop-Tasche „verzaubern“ lassen. Zu den ohnehin schon entstehenden Unikaten wird Tobias noch weitere Individualisierungsmöglichkeiten anbieten. So lassen sich dann je nach Wunsch beispielsweise Aufdrucke, Knöpfe oder Reißverschlüsse hinzufügen.

Tobias findet, dass jeder sein „Very Individual Product“ besitzen sollte.

Mehr dazu gibt's auf der Vipstaer-Website...

 

bePaired - der moderne Weg zum Lebenspartner!

bePaired: Josefin Schultz, Youssef Nader  und Nik Piening Josefin Schultz, Youssef Nader  und Nik Piening wollen die Online-Partnervermittlung bePaired gründen, die potenzielle Partner anhand biometrischer Gesichtsmerkmale vermitteln wird.

Laut Studien finden sich Menschen anziehend, die sich im Hinblick auf Gesichtsmerkmale ähneln. Mit diesem Konzept hebt sich bePaired von den bestehenden Partnervermittlungen ab, deren Partnervorschläge bisher ausschließlich anhand von Übereinstimmungen wie bspw. Hobbys, akademischem Grad oder Moderichtung vornehmen.

Das bePaired-Verfahren, Partner zu vermitteln, soll eine realitätsnahe Kennlernsituation simulieren, bei der in der Regel Menschen zusammenfinden, die sich auch äußerlich anziehend finden. Die Wahl über den passenden Partner wird mittels einer Gesichtserkennungssoftware vorgenommen, die die biometrischen Merkmale zwischen den Suchenden vergleicht. Dadurch wird die Suche erleichtert und die Trefferquote erhöht.

Genussmoderation verspricht kulinarische Erlebnisse

Anett Brandt: GenussmoderationAnett Brandt hat sich mit ihrer Genussmoderation selbstständig gemacht, weil sie die Mission hat, kulinarische Geschmackserlebnisse zu präsentieren, mehr Weinwissen unter die Norddeutschen zu bringen und für gute Umgangsformen speziell beim Essen zu sorgen.

Mit mehr als 20 Jahren Gastronomieerfahrung, der Ausbildung zur Restaurantmeisterin und IHK gepr. Sommeliére, der Tätigkeit in Prüfungsausschüssen, füllt sie jedes ihrer Angebote mit dem nötigen Know How. Anett bietet in Rostock und Umgebung Weintastings, wie Wein & Käse, Wein & Schokolade und Prosecco & Co, Weinseminare und Knigge-Kurse für Berufsanfänger an. Dafür kommt sie bei einer Mindestpersonenzahl von 6 Teilnehmern zu den Kunden nach Hause, auf die Terrasse, in die Firma oder für Prosecco & Co auch zum Strand gefahren.

Die Knigge-Kurse beinhalten je nach Absprache und Budget ein moderiertes mehr Gänge-Menü, sowie viele Tipps rund um die Vermeidung der alltäglichen Fettnäpfchen im Berufsleben oder beim nächsten Festessen.

Mehr erfahrt ihr auf www.genussmoderation.de

allerhandmeer: Zeig' deine Schokoladenseite – Online!

Facebook, Twitter & Co: Diana Fölsch verwirklicht mit ihrem Social Media Service allerhandmeer eure individuell-öffentliche Präsenz in Online-Netzwerken. Als Unternehmen ist es notwendig, ansprechende Profile und Seiten im Internet zu führen. Hapert es an eurer Zeit, sich mit den sozialen Netzwerken gebührend auseinanderzusetzen? Der Rostocker Social Media Service bringt euch professionell in die digitale Öffentlichkeit.

Der Unternehmer kann aus verschiedenen Service-Paketen auswählen. allerhandmeer bietet Unternehmern eine Beratung mit Handlungsempfehlungen und einen Online-Pflegeservice. Die Online-Pflege stellt die mehrmalige Veröffentlichung von Neuigkeiten, Angeboten, Werbeanzeigen, Fotos etc. dar.

Mit Fingerspitzengefühl in authentischen Kampagnen wird die traditionelle Nähe zwischen Käufer, potentiellem Käufer und Verkäufer in den Fokus gerückt.

Mehr erfahren: allerhandmeer.com

Ruhepol: Dein Weg zu Entspannung

Ruhepol: Kathrin Jahnke und Michael Nischwitz Kathrin Jahnke und Michael Nischwitz haben im August 2013 eine Wellness-Oase in der Rostocker Östlichen Altstadt in der alten Voss’schen Brauerei eröffnet. Ihre Geschäftsidee basiert auf DREI Hauptsäulen: Coaching – Floating – Massagen. Und diese Kombination ist in M-V einmalig.

Kathrin und Michael verfolgen ein ganzheitliches Konzept und bieten mit Kopf, Herz und Hand das Zusammenspiel aus individuellen Beratungen (Coaching) sowie klassischen bis ayurvedischen Massagen und dem “RealFloating”, so dass jeder Gast eine besondere Möglichkeit findet, um zu entspannen, sein physisches und psychisches Gleichgewicht wieder herzustellen.

Dabei legen Kathrin und Michael sehr viel wert auf die individuelle Behandlung jedes Gastes - jeder soll sich in guten Händen fühlen. Mit Achtsamkeit nehmen sie sich Zeit und berücksichtigen auch die kleinen Dinge. Das heißt: Der Name Ruhepol ist Programm.

Mehr erfahren auf der Webseite der Ruhepol GbR

Weltenkonstruktorium -
das Event-Museum auf Rügen

Roland und Ronny Roeßler wollen Europas größtes Museum mit 6300 m² Ausstellungsfläche zu einzigartigen kulturhistorischen und weltgeschichtlichen Ereignissen im Miniaturformat 1:56 (28mm) eröffnen.

Ereignisse aus der Weltgeschichte, aus Märchen, Sagen, aus der Science-Fiction-Welt, aus Fantasy, Film sowie aus Geschichten mit Bezug zur Region Stralsund/Rügen werden hier neben Verkaufsshop, Workshopbereich und themenbezogener Gastronomie zu finden sein. Angestellte werden in originalgetreuen Kostümen geschichtliche Ereignisse erklären. An über 20 Spieltischen können die Besucher mit ihren „Lieblingshelden der Kindheit“ durch verschiedene Szenarien steuern und Abenteuer bestreiten.

Erlebnis und Interaktivität zeigt sich auch im In-/Outdoor-Bereich (Erlebnisspielplatz: Piratenschiff, Schaukeln, Kletterburg, Rutschen). Inmitten dieser Spiellandschaft stehen lebensgroße Figuren aus Geschichte, Film und Fantasy zum Anfassen und Bestaunen.

Mehr erfahren auf: weltenkonstruktorium.de...

Liebstöckel: Köstlichkeiten aus Obst, Gemüse und Kräutern der Region

Britta Daedelow erntet reifes Obst, leckeres Gemüse und duftende Kräuter, tut sie mit ganz viel Liebe und ein paar Sonnenstrahlen in Gläser und bewahrt sie für euch auf! Sie stellt regionale Erzeugnisse aus heimischem Obst, Gemüse, Kräuter und Öl her. Das Angebot umfasst Marmelade, Gelees, Chutney, Sirup, Kräuteressig und -öl sowie eingelegtes Gemüse und Kräuterprodukte.

Angedacht ist auch ein ausschließlicher ab-Hof-Verkauf von Ansatz-Likören aus Früchten und Kräutern. Der Markt für Regionale Produkte und das Interesse der Kunden entwickeln sich gerade spürbar. Es werden in meiner Region gerade überall Regionalläden eröffnet.

Britta erntet das Obst und Gemüse größtenteils in ihrem eigenen Garten, auf Streuobstwiesen oder an Wiesenrändern oder kauft in unserer Region von Anbietern mit biologisch angebautem Obst und Gemüse. Der Verkauf findet als Direktvermarktung, im Internet und über Einzelhändler statt.

Mehr erfahrt ihr auf: liebstoeckel.info

All-in-One Paket für mobile Internetseiten & Apps

Das Geschäftskonzept von Paul Stelzer von der InnoMobile GmbH ist auf Mobile Devices ausgelegt – dabei gibt es zwei Standbeine. Ein Standbein ist die Umsetzung eines Responsive Webdesign für Internetseiten, um die Bedienbarkeit auf Smartphones und Tablets zu verbessern.

Zugleich entwickelt Paul eigene Apps für Android und iOS. Dabei erweist es sich schwierig, eine gute Position im App Store einzunehmen. Schließlich müssen potenzielle Nutzer erreicht werden. Dazu entwickelt das InnoMobile-Team eine Recommendation App. Diese soll einmal am Tag eine passende App per Push Benachrichtigung dem Anwender vorstellen. Da bei Google Play und im App Store beinahe 1 Million Apps hochgeladen worden sind, ist es für den normalen Anwender schwer die echten „Perlen“ zu entdecken.

Ziel ist es App Entwicklern aus aller Welt anzubieten, ihre App im deutschen Markt nach oben im App Store Ranking zu bringen – und das zu bezahlbaren Preisen. Zusammen mit Pauls App Seite touchportal.de bietet Innomobile so ein All In One Paket für die passende App Promotion an.

Active Integration Management: Willkommenskultur fördern

Sudhir Sasane setzt sich in seinem Team bei der Active Integration Management UG für die Fachkräftesicherung in Deutschland ein. Um das zu gewährleisten wirbt AIM im Ausland für den Arbeitsstandort in der Bundesrepublik und agieren folglich als Vermittler zwischen ausländischen Fachkräften und Unternehmen, die in Deutschland ansässig sind. Dafür werden vorab Interviews und Workshops mit potenziellen Kandidaten durchgeführt, um diese entsprechend ihrer Qualifikationen in eine Beschäftigung hiesiger Unternehmen zu bringen.

Darüber hinaus ist die Integration, was bspw. Sprachkurse oder die Wohnungssuche betrifft, in unserem Service inbegriffen und fördert somit die Willkommenskultur in Deutschland. Die Plattform bietet dabei bereits umfassende Informationen zur Vermittlung und Integration ausländischer Fachkräfte.

Desweiteren können die Bewerberkandidaten sich in unserem internen Bereich ihr Profil gestalten und sich somit für Unternehmen empfehlen. Es handelt sich um eine bisher einmalige Kombination aus Vermittlung und Integration von Fachkräften.

Mehr lesen: active-integration.de

 

„expression“ Design & Maßschneiderei von Sonja Wendorff

Individuelles Design erschafft, in Zusammenarbeit mit der Perfektion der Maßschneiderei, das Lieblingsoutfit von Kunden der Design & Maßschneiderei „expression“ von Sonja Wendorff.

Für alle Frauen, die das Besondere suchen, konkrete Vorstellungen haben oder einfach ein perfekt sitzendes Outfit haben möchten, bietet Sonja das gesamte Spektrum der Maßschneiderei an. Jedoch sehr exklusiv, modern und mit viel Design und Raffinesse am Stück.

Neben Ausstellungen, Nähkursen und Modenschauen veranstaltet sie jährlich einen Designwettbewerb, um die Kreativität der heutigen Jugend zu fördern. Als Maßschneidermeisterin ist Sonja Wendorff stolz darauf, dass sie bereits im Gründungsjahr eine Auszubildende einstellen konnte. Sie wünscht sich, dass ihr Unternehmen weiter wächst, damit sie auch in der Zukunft junge Menschen in ihrem Handwerk ausbilden kann. Die Konfektionäre verkaufen (Massen-)Bekleidung – bei Sonja bekommt ihr einzigartige Kleidung.

Mehr lesen: facebook.com/expression

Die Idee: Social-MV von Tom Liewert

Unternehmen sowie Privatnutzer können sich auf Social-MV.de anmelden und auf moderne Art kommunizieren (Chatten, Posten, Private Mails schicken, Bilder + Videos hochladen und teilen, Freunde und Unternehmen in M-V finden, Events eintragen). Mit dieser Plattform möchte Tom Liewert soziale Einrichtungen in M-V stärker vernetzen.

Diese können Spendenprojekte erstellen, die dann von Unternehmen oder Privatpersonen unterstützt werden können. Frei nach dem Motto "Spende direkt für deine Region!" – das kann der Kindergarten in deiner Stadt sein oder der Fußballverein in deinem Dorf. Immer projektbezogen und immer für einen sozialen Zweck.

Die Spenden gehen 1:1 an die sozialen Einrichtungen über PayPal-Konten oder per Banküberweisung! Social-MV.de macht Spenden transparent und regional. Weiterhin wird es für Unternehmerprofile einen Online-Shop und später auch eine Social-MV-App geben, so dass Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen einfach, kostengünstig, regional auf Social-MV.de anbieten können.

GridClamp – Automatisierte Netzwerkelektrophysiologie

Das Rostocker Gründerteam PoreGenic um den Diplom-Biologen Philipp Julian Köster entwickelt mit GridClamp ein im Markt nachgefragtes Automatisiertes Patch Clamp-System (APC) für biologische Zellnetzwerke.

Die elektrophysiologische Messmethode erlaubt z. B. Synapsenverbindungen von kultivierten Neuronen auf ihre Lernfähigkeit zu überprüfen und Wirkstoffeinflüsse auf die Lernfähigkeitsverbesserung zu untersuchen.

Derzeit gibt es keine APC-Systeme, die solche Prozesse im höheren Durchsatz testen können. GridClamp wird dazu beitragen, Alzheimer, Parkinson und andere neurodegenerative Krankheiten zu bekämpfen, indem neue Pharmawirkstoffe schon in der Präklinik an humanen Nervennetzen, d. h. „näher am Menschen“ als heute, getestet werden. Die Suche nach passenden Investoren ist momentan in vollem Gange. Danach starten die Gründer mit der Produktentwicklung zweier Gerätesysteme sowie Einzelchips und spezieller Multiwellplatten für den akademischen bzw. pharmazeutischen Markt sowie mit dem Aufbau der Vertriebsstrukturen.

Mehr lesen: www.poregenic.com

Rakurität - Kreative Event-Keramik

Regina Chinow zeigt ihren Kunden, wie man den Ton in die Hand nimmt; kommt mit Kram und Krempel zu Hinz und Kunz zum kreativen Arbeiten und ist die Schöpferin der originellen und witzigen Rakuritäten. Ihre Kunden lassen sich von ihr zeigen, wie sie den Ton in die Hand nehmen; buchen sie mit Kram und Krempel um ein kreatives Highlight zu erleben; kaufen ihre originellen und witzigen Rakuritäten.

Beispiele: Kunde1: Meine Firma feiert zehnjähriges Jubiläum, ich möchte den Kollegen etwas Besonderes bieten! Was kann ich tun? Regina: Ja, ich hab da so ein paar schräge Vögel, die können wir zusammen in einem Brenn-Event zum Leben erwecken. Kunde1: Na wunderbar! Das klingt spannend, ich lass mich überraschen!!

Kunde2: Meine Frau ist Fan Ihrer Figuren und möchte sich selbst mal ausprobieren, was kann ich tun? Regina: Schenken Sie Ihrer Frau einen Gutschein von mir, dann kann sie allein oder mit Freunden einen Workshop in meiner Werkstatt erleben.

Mehr lesen: www.rakurität-exklusiv.de

Volocam: Exklusive Luftaufnahmen

Gegenstand des Unternehmens von Michael Knüppel und Ben Poetke ist die Konzeptionierung und Realisierung von Luftbildaufnahmen mit Hilfe einer Kameradrohne. Neben hochauflösenden Luftfotos produziert Volocam ebenfalls Videosequenzen und Imagevideos in Full HD Qualität. Volocam definiert sich über ein hochqualitatives Endprodukt, für das die Gründer auch einstehen.

Die Produktion von Luftaufnahmen bietet eine Vielzahl von Einsatzgebieten. Ein Haupteinsatzgebiet ist, diverse Objekte und Veranstaltungen mit Hilfe unserer Kameradrohne auf exklusive Art und Weise in Szene zu setzen. Darüber hinaus betreibt Volocam einen Online Shop, in dem man Bilder von Rostock erwerben kann. Im Dezember 2013 erschien die erste DVD Rostock – so noch nicht gesehen im Handel.

Aktuell wie auch in Zukunft unterstützen die Gründer Low-Budget-Projekte. So haben sie u. a. bereits bei HMT-Abschlussfilmen sowie bei den Protestaktionen für die Georg Büchner ihren Beitrag geleistet.

E-Commerce & stationärer Handel:
eine Beziehung mit Zukunft

Regionale Produkte aus MV sind auch über die Landesgrenzen bekannt und beliebt, aber leider meist nur in der Region zu beziehen. Das liegt daran, dass die Hersteller selbst meist zeitlich o. finanziell nicht in der Lage sind einen eigenen Shop zu betreiben.

Jasmin Senne-Tertin und Christoph Sommer möchten den Händlern aus MV eine Plattform bieten ihre Produkte zu verkaufen. Hier betritt ihr Onlineshop „Besünners“ die Bühne des Internets. Im Shop werden die Produkte der regionalen Hersteller vorgestellt und zum Verkauf angeboten.

Es ist also ein betreutes Shop-Portal in allen Crossmedia Bereichen, das den regionalen Produzenten eine neue Absatzmöglichkeit bietet, ohne dabei ihren Arbeitsaufwand zu erhöhen. Jedes Produkt das die Anforderungen erfüllt, kann im Shop gelistet werden. Die „Besünners“-Gründer möchten, dass die Händler auch nach der Hauptsaison ihre Produkte verkaufen und den Standort MV wieder zu schätzen wissen. MV, du kannst mehr sein als nur Strand!

Mehr lesen: www.regionale-ostseeprodukte.com

Auguste86: Jacken und Taschen 100 Prozent handgemacht

Eigentlich sind sie drei ganz normale Jungs. Etwas groß geraten und immer auf dem Fahrrad unterwegs. Was Felix Linström, Philipp Heyna und Marten Brosch antreibt, ist der Gedanke optimale Jacken und Taschen für Fahrradfahrer zu individualisieren und zu produzieren. Sie möchten, dass ihr euch in der Klamotte wohl fühlt und den größtmöglichen Nutzen aus unseren Produkten zieht. Jacke passt, Tasche sitzt.

Diese Idee setzen die drei in ihrem Unternehmen Auguste86 durch an euch angepasste Schnitte und eine bewusste Herstellung um. Handarbeit und ausgewählte Materialien stehen dabei im Zentrum. Das Ergebnis soll euch durch Passform, Langlebigkeit und Funktionalität überzeugen!

Es ist ihnen eine Herzensangelegenheit, dass sie ihre Textilien aus verantwortungsvollen Quellen beziehen und Transportwege möglichst kurz halten. Verarbeitet wird in der Rostocker Näherei Auguste86 und die Stoffe kommen aus europäischen Webereien. Um all das und eure angepasste Jacke zu realisieren, fertigen sie nur auf Anfrage - so vermeiden sie Überflüssiges und produzieren keinen Müll.

Mehr lesen: www.auguste86.de

 

Boje8.de verbindet den Norden!

Mit Boje8 will Thomas Lösch ein soziales Netzwerk schaffen, das Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen in MV verbindet. Die Mitgliedschaft (außer Privatpersonen) ist kostenpflichtig. Alle Informationen werden in vom Betreiber moderierten Gruppen abgelegt. Dadurch sparen die Mitglieder Zeit und Geld, da jeglicher Marketingaufwand (wie in Facebook oder Twitter) entfällt.

Wettbewerber sind gedruckte, lokale Werbeträger, Branchenbücher, Veranstaltungskalender. Kunden sind KMUs der Region. Vorteile: Geschwindigkeit, Einfachheit, Regionalität, Verfügbarkeit (auch mobil). Es werden keine privaten Daten erhoben und trotzdem können die Firmen ihre Beiträge und Anzeigen zielgruppengenau platzieren.

Viele Firmen sind mit SEO, SEM, Mobiltauglichkeit, Aufbau einer Leserschaft oder Contentmarketing überfordert. Unser System soll die Beratungskompetenz der Unternehmen unterstreichen und sie von technischen Problemen befreien. Boje.8 soll sich mit seriösen Inhalten und seinen interaktiven Möglichkeiten zu einer Problemlösungsmaschine in der Region entwickeln.

Wassersport Akademie: Wir bringen dich ans, aufs und unters Wasser!

Du willst den Sportbootführerschein haben, ja?! … Nun, dann quatschen wir nicht lange: Hier gibt’s die notwendigen Infos dafür. Lesen. Machen. Schein bestehen. Freuen. Fettich!

Die Wassersport Akademie ist dafür da, dir die Prüfungsvorbereitung so einfach wie möglich zu machen. Auf www.solmon.net gibt‘s Prüfungsfragen für den SBF See, den SBF Binnen und einige andere Prüfungen im Wassersport. Außerdem haben wir dort unzählige Tipps, Tricks, Lernhilfen, Lernhinweise, Checklisten, ... und ... und ... zusammengetragen. Und das alles mit dem gleichen Ziel: Den Start in den Wassersport erleichtern und Spaß dabei haben!

Und weil du den – im Real Life ca. 350 Euro – teuren Theoriekurs kostenfrei bei André erhältst, bittet er dich, einen Teil deiner Ersparnis an ihn zu zahlen … frei nach dem Prinzip: „Pay, what you like!“ Was wir sonst machen, passt nicht in ein paar Worte. Wenn überhaupt, dann so: Wir bringen dich nicht nur ans, aufs und unters Wasser – wir sorgen auch dafür, dass es ein perfektes Erlebnis wird!

Mehr lesen: www.wassersport-akademie.org

 

powered by SOLMON Consulting - www.solmon.de